Besucher
gratis Counter by GOWEB

drucken

Kranzniederlegung und Totengedenken Inspekteur des Heeres - 18.11.2020


Anlässlich des Volkstrauertages legten der Inspekteurs des Heeres Generalleutnant Alfons Mais

gemeinsam mit dem Präsidenten des Kuratoriums Generalleutnant a. D. Reinhard Kammerer

Kränze am Ehrenmal des Deutschen Heeres nieder.




Totengedenken

"Wir gedenken heute am Ehrenmal des Deutschen Heeres der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.


Wir gedenken der Soldatinnen und Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch

Kriegshandlungen oder als dessen Folge in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren.


In diesem Jahr jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum einundachtzigsten Mal.


Wir trauern um die Menschen, die zu Tode gequält oder ermordet wurden, weil sie einer Rasse zugeordnet wurden,

weil man ihr Leben wegen Krankheit oder Behinderung als lebensunwert betrachtete, weil sie für ihren Glauben und

ihre Überzeugungen eintraten oder gegen Unrecht und Unterdrückung aufbegehrten.


Wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung.


Wir trauern mit all jenen, die Leid tragen um die Toten und Vermissten – und teilen ihren Schmerz.


Und wir trauern um die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die in den Einsätzen oder beim Dienst in der Heimat

ihr Leben verloren haben – auch um diejenigen befreundeter Nationen.


Ihr Opfer für eine friedliche und gerechte Welt ist uns Mahnung und Auftrag zugleich, denn ihr selbstloser Einsatz darf nicht umsonst gewesen sein."

Eindrücke




Bilder: © Dirk Bannert


Zur Internetmeldung auf der Seite des Deutschen Heeres mit Video

Zur Twittermeldung von Generalleutnant Alfons Mais


zurück zur Startseite

Erstellt von: system letzte Änderung: Samstag, 21. November 2020 [09:52:23] von btheus